Kursprogramm FFS Erwachsenenbildung

3003

Strafen oder Verwöhnen?

Kurzbeschrieb Wie wir Kinder achtsam und stärkend ins Leben begleiten
Beschrieb Warum "Zuckerbrot oder Peitsche" schädlich für die Beziehung zwischen Eltern und Kind ist, erfahren die Kursteilnehmenden an diesem Abend. Die integrative Erziehung basiert auf einer gesunden Beziehung. Aktuelle Ergebnisse aus der Hirnforschung unterstreichen die Wirksamkeit dieses Erziehungsansatzes und werden in diesem Kurs verständlich dargelegt.
Kursziel Die Kursteilnehmenden kennen zwei herkömmliche - sehr gegensätzliche - Erziehungsansätze. Wir schauen genau hin und widmen uns dem "neuen" Weg.
Zielgruppe Eltern von Kindern von 2 bis 12 Jahren und Interessierte
Dauer Montag, 23. März 2020, 19.00 bis 21.30 Uhr
Ort Praxis therapie-reich-muth, Bahnhofstrasse 12, Siebnen
Leitung Roswitha Reichmuth-Züger, Integrative Erziehungsberaterin, Lehrerin und eidg. dipl. Komplementär Therapeutin
Kurskosten Einzelpersonen Fr. 45.-- / Paare Fr. 70.--
Materialkosten Literatur und allfällige Hilfsmittel können vor Ort gekauft werden.
Mitbringen eigenes Notizmaterial
Teilnehmer maximal 8
Anmeldeschluss 9. März 2020
Anmelden Melden Sie sich hier für diesen Kurs an

Zurück

© 2020 Verein FFS - Freiwillig für Schwyz.
Realisation: Zoom Marketing GmbH