Kursprogramm FFS Erwachsenenbildung

3011

Konsequent sein - ohne Strafen

Kurzbeschrieb und warum das Lernen an der Wirklichkeit notwendig ist.
Beschrieb Um fit für das Leben zu sein, müssen Kinder lernen, dass sie für ihr Handeln verantwortlich sind. Zum Glück gibt es Wege ohne (schädliches) Drohen und Strafen! An diesem Abend wird unter anderem folgende Frage erörtert: "Wann ist der richtige Zeitpunkt, dem Kind die Verantwortung für eine Problemlösung zu übergeben?" Sie erhalten Hilfestellungen, die sich im Alltag einfach anwenden lassen u.a. praktische Checklisten.
Kursziel Kennenlernen der freundlichen Folgen als sehr wirksame Erziehungstechnik. Die Eltern können den Unterschied zum beziehungsschädlichen "Strafen und Drohen" nachvollziehen.
Zielgruppe Eltern von Kindern von 2 bis 12 Jahren und Interessierte
Dauer Freitag, 17. Juni 2020, 19.00 bis 21.30 Uhr
Ort Praxis therapie-reich-muth, Bahnhofstrasse 12, Siebnen
Leitung Roswitha Reichmuth-Züger, Integrative Erziehungsberaterin, Lehrerin und eidg. dipl. Komplementär Therapeutin
Kurskosten Einzelpersonen Fr. 45.-- / Paare Fr. 70.--
Materialkosten Literatur und allfällige Hilfsmittel können vor Ort gekauft werden.
Mitbringen eigenes Notizmaterial
Teilnehmer maximal 8
Anmeldeschluss 3. Juni 2020
Anmelden Melden Sie sich hier für diesen Kurs an

Zurück

© 2020 Verein FFS - Freiwillig für Schwyz.
Realisation: Zoom Marketing GmbH